Suchparameter

Ulcinj, Montenegro

Ulcinj

Ulcinj, Montenegro

UlcinjUlcinj ist die südlichste Stadt der jugoslawischen Adriaküste. Sie ist in Nord-Süd-Richtung 20 km lang und in West Ost-Richtung 25 km. Ihre Flache beträgt 255 km2.

Am Norden erstreckt sich der Küstenberg Mozura (622 m) und dicht dahinter ein Teil des Bergmassivs Rumija, Am Osten fliesst der Fluss Bojana und liegt die albanische Grenze und westlich befindet sich die Stadt und der Hafen Bar. Die Meeresküste von der Bucht Kroce bis zur Bojana-Mündung ist 32,7 km lang. Das Meer ist offen und die Linie, wo sich der Himmel und das Meer treffen, ist am weitesten von der höchsten Bergspitze Kozjak (1427 ü.d,M.) Das Gebiet an dem die Stadt entstanden ist und sich entwickelt hat ist etwas hügeliger. Da sind die Füsse von Pinjes (108 m), Mendra (164 m) und Bijela Gora (289 m). Nach Osten gehend wechseln Berge mit Felder und Seen, Mooren und Flüssen sowie langen Sandstränden Ulcinj erreicht man auf dem Land-, See und Luftweg Gravierendste Flughäfen sind: Tivat (85 km), Titograd (95 km) und Dubrovnik (152 km) Mit der ersten Nachbarstadt und dem Hafen Bar ist Ulcinj mit einer magistralen Strasse verbunden (25 km) Diese Strasse wurde 1973 für den Verkehr zugelassen und ist die beste Strecke der heutigen Adriamagistrale. Bevor sie gebaut wurde führte nach Ulcinj eine 36 km lange Strasse noch aus der Zeit der österreichisch-ungarischen Monarchie. Die neue Strasse verläuft durch eine sehr schöne Landschaft so dass die anreisenden Gäste schon während der Fahrt auf Urlaubsvorgeschmack kommen.

Ulcinj gehört der subtropischen Randzone des europäischen Mittelmeerraumes mit adriatischer Variante des mediterranen Klimas und subtropischer Vegetationen Sie zeichnet sich durch den Überfluss an Licht und Wärme aus und hat 2700 Sonnenstunden jährlich. Während der milden Winter beträgt die mittlere Lufttemperatur des kältesten Monates Februar 7,1°C. Der Schnee ist so rar, dass er für die Einwohner ein echtes Erlebnis ist. Hier herrschen frühe, warme und üppige Frühjahrszeiten, lange, warme und reiche Herbste. Die Sommer sind heiss und trocken, Das Quecksilber steigt hier sogar bis zu 38°C im heissesten Monat Juli (durchschnittliche Temperatur 25,2°C auf und die Sonne brennt unermüdlich täglich bis zu 11,5 Stunden. Unter Einwirkung eines solchen Klimas sind drei Vegetationsgürtel entstanden Immergrün (bis 300 m), Mischgewächs (bis 500 und Subtmontaniisch (über 500 m). Im ersten gedeihen Oliven, Feigen, Orangen, Zitronen, Mandeln, Kiwis und japanische Äpfel (Kakis); im zweiten Maronen, Granatapfel, Maulbeeren, Wein und Weizen; im dritten Weizen, Tabak, Birnen Äpfel und Pflaumen Die typischste Kultur dieser Gegend sind Oliven. Die Küste schmücken auch die südlichen Eichrenarten, mediterrane Nadelbäume mit breiten Baumkronen, weisse und schwarze Kiefer, Macchia (Lorbeer, Ginster, Myrta, Salbei, Rosmarin), sowie Zierbäume (Palme, Agave, Zypresse und Mimose).
Nützliche Informationen
Ulcinj Ulcinj Ulcinj Velika Plaza Velika Plaza Velika Plaza Ulcinj Ulcinj Ulcinj Ulcinj


Ramada Resort

Rabatt -5 %

Rabatt -5%

FIRST MINUTE - 10%

Sommer 2019

mehr >

Mobilheime Ankaran

Rabatt -2 %

Rabatt -2%

FIRST MINUTE -2%

Miete

mehr >

hotel Sunce

Rabatt -10 %

Rabatt -10%

FIRST MINUTE - 10%

Halbpension

mehr >

Vile Adriatic

Rabatt -15 %

Rabatt -15%

FIRST MINUTE -15%

Halbpension

mehr >